10. MÄRZ 2019

OB-Kandidat der LINKEN unterstützt Internationalen Klimastreik

 

 

Markus Lein, Oberbürgermeisterkandidat für DIE LINKE in Saarbrücken, unterstützt ausdrücklich den für 15. März geplanten Internationalen Klimastreik von Schülerinnen und Schülern. Er ruft auch Lehrer und Eltern dazu auf, sich an der Protestaktion zu beteiligen und appelliert an die Schulleitungen, von Sanktionen gegen die Aktivistinnen und Aktivisten abzusehen.
Lein: „Es sind unsere Kinder, die nun das Heft des Handelns in die Hand nehmen, nachdem die Politik der Erwachsenen in der Klimaproblematik kläglich und auf ganzer Linie versagt hat. Dafür sollten wir ihnen dankbar sein und sie nicht noch als Schulschwänzer brandmarken und bestrafen. Diese Initiative der nachwachsenden Generation ist für mich von herausragender Bedeutung vor dem Hintergrund, dass die Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft den Klimaschutz weiterhin verzögern und verschleppen und wissenschaftliche Untersuchungen sowie die bereits deutlich spürbaren Veränderungen des Klimas ignorieren. Solange die Verantwortlichen in unserer Gesellschaft weiterhin „Sachzwänge“ anführen, um beim Klimaschutz untätig zu bleiben und damit die Zukunft unserer Kinder auf’s Spiel setzen, braucht es eine ‚Bewegung von unten’, um notwendige Konsequenzen zu erzwingen. Dieser Protest nach dem Vorbild der jungen Umweltaktivistin Greta Thunberg ist eine hervorragende und geeignete Aktion, um Menschen zum Umdenken zu veranlassen“.
Lein fordert Bildungsminister Commerçon auf, sich für seine Schülerinnen und Schüler zu engagieren und damit seiner Verantwortung als Bildungspolitiker gerecht zu werden.
„Der Protest ist gelebte Demokratie und zeigt sehr deutlich, dass ein globaler Klimaschutz heute nicht mehr von der oft beschworenen Bildungsgerechtigkeit getrennt werden kann. Die Schulen sollen unsere Kinder zu verantwortungsvoll handelnden Menschen erziehen. In diesem Fall ist das gelungen und es gilt nun, das Anliegen der Schülerinnen und Schüler ernst zu nehmen, sie zu unterstützen und ihre Forderungen in politische Zielsetzungen zu verwandeln. Wir sollten stolz und dankbar für diese Aktion der jungen Generation sein und uns sehr demütig mit einer Kritik daran zurückhalten. Diese Kinder wissen es in diesem Fall besser als wir. Hören wir auf sie!“, so Lein abschließend.

 

Übersicht aller Artikel | Schlagworte dieses Artikels: OB, Oberbürgermeister, Saarbrücken

 

zum Beitrag

Erschütternd!


Was muss ich als Bösewicht tun, um mit so vielen krummen Dingern wie nur möglich davon zu kommen. In dem Video hörst du wie Politiker das machen. Mehr auf Freiheitdergedanken

(Feed generated with FetchRSS)

Aktuelle Fotos bei flickr